Suche
Contact
01.03.2023 | Dealmeldungen

KPMG Law und KPMG beraten heptus, Muttergesellschaft der Syserso Networks und Portfoliogesellschaft von Chequers Capital, beim Erwerb der SHD

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) haben die heptus 391. GmbH (heptus), die die Muttergesellschaft der Syserso Networks GmbH (Syserso Networks) und eine Portfoliogesellschaft von Chequers Capital ist, beim Erwerb der SHD System- Haus-Dresden GmbH (SHD) beraten.

Der Geschäftsschwerpunkt von SHD in Deutschland ist die Entwicklung von Managed-IT- Infrastruktur und Prozessdigitalisierung. Das Leistungsspektrum umfasst Beratung, Implementierung und Managed Services für kritische IT-Infrastrukturen. Die Kunden sind hauptsächlich Behörden und private Unternehmen mit einem hohen Bedarf an geschäftskritischen und sicheren IT-Infrastrukturdienstleistungen. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet, beschäftigt 156 Mitarbeitende und ist an fünf Standorten (Dresden, Berlin, Hamburg, Leipzig und Spremberg) in Deutschland vertreten.

Syserso Networks mit Sitz in Hannover ist als unabhängiger Systemintegrator und Servicedienstleister seit 25 Jahren für Telekommunikationsanbieter, Versorgungsunternehmen und Betreiber von kritischen IT- und Telekommunikationsnetzen tätig. Chequers Capital ist seit 2021 Mehrheitsgesellschafter bei Syserso Networks und hat nun den Dresdner IT-Experten SHD erworben.

Chequers Capital ist einer der ältesten Private-Equity-Investoren in Europa. Das 1973 gegründete Unternehmen verwaltet ein Vermögen von rund zwei Milliarden Euro und ist mit 26 Investmentspezialisten ein wichtiger Akteur im europäischen Mid-Cap-Private-Equity-Markt. Chequers Capital investiert unter anderem in Industrieunternehmen, B2B Dienstleister, den ITK- Sektor, die Gesundheitsbranche sowie in globale Unternehmen mit Entwicklungspotenzial.

KPMG Law verantwortete die Legal-Due-Diligence-Prüfung, beriet zur Strukturierung, zum Kaufvertrag und dessen Vollzug sowie zur Warranty & Indemnity-Versicherung. Hierbei arbeitete KPMG Law mit einem standortübergreifenden Team vor allem aus den Bereichen Gesellschaftsrecht, Wirtschafts- und Handelsrecht, Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Compliance, Datenschutzrecht, Immobilienrecht, IP- und IT-Recht, Kartellrecht und Öffentliches Recht.

Die Tax-Due-Diligence-Prüfung und die steuerliche Beratung zum Kaufvertrag verantwortete KMPG.

Beraterinnen und Berater heptus 391. GmbH:

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Dr. Daniel Kaut, LL.M. (Partner), Dr. Frank Kafka (Senior Manager, gemeinsame Federführung), Dr. Ian Maywald (Partner), Sebastian Seibold (Senior Manager), Thomsen Miles (Associate), Alexandra Marchl (Associate) alle Corporate/M&A; Annette Susanne Lionnet (Senior Manager), Nicole Bohn (Manager), beide Wirtschafts- und Handelsrecht; Dr. Martin Trayer (Partner), Nora Matthaei (Manager), Silke Neumann (Manager), Dr. Julian Cahn (Manager), alle Arbeitsrecht; Christoph Meyer (Senior Manager), Robert Kuhn (Senior Manager), Bank- und Kapitalmarktrecht; Thomas Giering (Senior Manager), Compliance; Francois Heynike LL.M. (Partner), Marie-Valentine Goffin (Senior Associate), Marc Holzer (Senior Associate), alle IT- und Datenschutzrecht; Michael Neher (Senior Manager), Immobilienrecht; Anna Wipper (Partner), Dr. Thomas Beyer (Senior Manager), beide IP-Recht; Dr. Gerrit Rixen (Partner), Dr. Hannes Schwinn (Senior Manager), Jacqueline  Unkelbach  (Manager),  alle  Kartellrecht;  Kai   Wischnat  (Senior   Manager), Dr. Magnus Auer (Manager), Öffentliches Recht

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Ulrich Tobias Ackert (Partner), Roman Meissner (Senior Manager), beide Tax

 

 

Explore #more

23.02.2024 | KPMG Law Insights

EU-Batterieverordnung: Neue Pflichten für Hersteller und Industrie

Die neue Batterieverordnung der EU regelt den gesamten Lebenszyklus von Batterien. Sie gilt in ersten Teilen seit dem 18. Februar 2024. Hier die Eckpunkte der…

23.02.2024 | KPMG Law Insights

Wegfall der Hinzuverdienstgrenzen – Auswirkungen auf die bAV

Der Mangel an Arbeits- und Fachkräften ist allgegenwärtig und so relevant wie nie. Ältere Arbeitskräfte sind aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung und ausgereiften fachlichen Expertise eine…

22.02.2024 | PR-Veröffentlichungen

Interview in der Immobilien Zeitung mit Rainer Algermissen zum Thema ESG-Daten

Beim Verkauf einer Immobilie werden im Rahmen der rechtlichen Due Diligence auch ESG Aspekte geprüft. Ein Problem sind dabei die Daten: Oft hat der Vermieter…

22.02.2024 | PR-Veröffentlichungen

Logistik Heute: Beitrag zum Lieferkettengesetz mit KPMG Law Statement

Ein gutes Jahr nach Einführung des deutschen Lieferkettengesetzes ist es Zeit für eine erste Bilanz. Während sich weitere Regulierungen am Horizont abzeichnen, birgt das Thema…

21.02.2024 | KPMG Law Insights

Der Digital Services Act – neue Regeln für Onlinedienste

Der Digital Service Act (DSA) gilt ab dem 17. Februar 2024 in Deutschland für sämtliche Anbieter von Vermittlungsdiensten und löst in weiten Teilen die E-Commerce-Richtlinie…

19.02.2024 | PR-Veröffentlichungen

Tagesspiegel Beitrag zur Entwaldungsverordnung mit KPMG Law Statement

Ab Ende dieses Jahres werden zahlreiche Branchen die Anti-Entwaldungs-Verordnung (EUDR) umsetzen müssen. Produzenten und Händler müssen dann nachweisen können, dass ihre Produkte nicht aus Entwaldungsgebieten…

19.02.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag zum Thema „Klimaverträglich Bauen – mit einem Schattenpreis“

Städte können bei Ausschreibungen für Bauprojekte einen Schattenpreis für CO2-Emissionen und damit den Klimaschutz berücksichtigen. Wie dies im Detail ausschauen kann, diskutieren Moritz Püstow und…

15.02.2024 | KPMG Law Insights

Data Compliance Management: So gelingt die praktische Umsetzung

Teil 3 der Beitragsserie „Profitipps zum Data Compliance Management“   Im dritten Teil der Beitragsserie geht es um das Daten-Compliance-Management. Wenn ein Unternehmen eine solide…

14.02.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag in der ZURe: Die Kontrolle der Umsetzung des LkSG

In der aktuellen Ausgabe der ZURe (S.20 ff.) findet sich ein Gastbeitrag von KPMG Law Partner Thomas Uhlig (Leiter Allgemeines Wirtschafts- und Handelsrecht),  Thomas Lohwasser

14.02.2024 | KPMG Law Insights

Der AI Act kommt: EU möchte Risiken von KI in den Griff bekommen

Künstliche Intelligenz (KI) ist für viele Menschen der große Hoffnungsträger für die Wirtschaft, das Gesundheitswesen und die Wissenschaft. Doch es gibt auch eine ganze Menge…

© 2024 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll