Suche
Contact

Öffentliches Recht

Wir machen öffentliche Aufgabenerfüllung rechtssicher. Und besser.

Wir von KPMG Law kennen die besonderen Anforderungen des öffentlichen Sektors. Wir sind uns der Ausrichtung des Staates auf die Erfüllung öffentlicher Aufgaben bewusst und wir wissen um seine Finanzierungsmöglichkeiten beziehungsweise deren Grenzen. Die Herausforderungen, die die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit mit sich bringt, haben wir dabei stets im Blick und verbinden sie mit unserer umfassenden Erfahrung in den besonderen Vorschriften für staatliches Handeln.

Darum haben wir ein Beratungsteam mit Expertinnen und Experten aus allen relevanten Rechtsgebieten zusammengestellt, um die öffentliche Hand bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und beim Zusammenwirken von Staat und Privatwirtschaft ganzheitlich beraten zu können.

Beratungs­schwer­punkte

  • Energierecht

    Die Umsetzung der Energie- und Klimawende ist ein Kraftakt für alle Bereiche unserer Gesellschaft – in Deutschland, Europa und letztlich auch weltweit. Die umfangreichen, sich stetig weiterentwickelnden regulatorischen Vorgaben greifen fundamental in bestehende Geschäftsmodelle für Energieversorger, Netzbetreiber, Gemeinden und (Groß-)Verbraucher ein. Wir unterstützen unsere Mandanten dabei, regulatorische Vorgaben einzuhalten und neue Anforderungen in Chancen zu verwandeln.

  • Europa-, Verfassungs-, Kommunal- und Haushaltsrecht

    Den Rahmen für staatliches Handeln setzen das Europa-, Verfassung-, Kommunal- und Haushaltsrecht. Dieser Rahmen regelt das wirtschaftliche Handeln des Staates, die Organisation der öffentlichen Aufgabenerfüllung und das Verhältnis des Staates zu Bürger:innen und Unternehmen. Wir beraten die öffentliche Hand und ihre Unternehmen zu den sich hieraus ergebenden Möglichkeiten, Pflichten und Grenzen. Mit unserer Expertise im Beamtenrecht beraten wir darüber hinaus auch zur Ausgestaltung der Beschäftigtenverhältnisse der öffentlichen Hand.

  • Fördermittel- und Beihilfenrecht

    Mit staatlichen Zuwendungen werden Wirtschaftlichkeitslücken für Investitionen und Leistungen gedeckt. Diese Leistungen dürfen nicht zu Wettbewerbsverzerrungen führen und begründen Sorgfaltspflichten für die Leistungsempfänger. Wir beraten die öffentliche Hand und ihre Unternehmen dazu, wie diese Zuwendungen rechtssicher gewährt und genutzt werden können.

  • Hochschul- und Wissenschaftsrecht

    Die Bedeutung von Forschung und Wissenschaft nimmt stetig zu. Wir beraten Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen sowie forschende Industriepartner bei der Ausgestaltung und Durchführung erfolgreicher Projekte zur Finanzierung, zur Vertragsgestaltung und zum Vertragsmanagement. Außerdem verfügen wir über umfangreiche Expertise in der Beratung zum Verwaltungs- und Hochschulrecht, zum IP- und Datenschutzrecht, zum Arbeitsrecht, zur Infrastruktur und im juristischen Projektmanagement.

  • Recht der Gesundheitswirtschaft

    Die Gewährleistung einer modernen medizinischen Versorgung ist und bleibt eine der wichtigsten Aufgaben für die öffentliche Hand. Regulatorische Anforderungen, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, Kostendruck und Digitalisierung sind dabei die zentralen Herausforderungen. Mit unserer Branchenkenntnis und unserem umfangreichen rechtlichen Know-how unterstützen wir unsere Mandanten dabei, die Chancen in den Gesundheitsmärkten rechtssicher zu nutzen.

  • Umwelt- und Planungsrecht

    Die Errichtung neuer Infrastrukturen muss im Einklang mit dem Umwelt- und Planungsrecht erfolgen. Wir beraten die öffentliche Hand und ihre Unternehmen dabei, diese Prozesse sicher, effizient und zügig zu bewältigen und gleichzeitig eine angemessene Transparenz gegenüber allen Beteiligten zu sichern.

  • Vergaberecht

    Das Vergaberecht soll Wirtschaftlichkeit und Wettbewerb in der Beschaffung der öffentlichen Hand sichern. Wir beraten Auftraggeber und Bieter dabei, wie die Möglichkeiten des Vergaberechts bestmöglich genutzt werden können, um nicht nur rechtssicher zu beschaffen, sondern vor allem, um die terminlichen und wirtschaftlichen Ziele zu erreichen.

  • Öffentliches Wirtschaftsrecht

    Das Öffentliche Wirtschaftsrecht definiert den Rahmen für wirtschaftliche Aktivitäten aller Unternehmen der öffentlichen Hand. Es enthält Regeln für die Zulassung zum Wettbewerb sowie Regeln für das Verhalten im Wettbewerb und umfasst das Regulierungsrecht und das Gewerberecht. Wir beraten die öffentliche Hand und ihre Unternehmen zur rechtssicheren Nutzung der unternehmerischen Freiheiten.

Veröffentlichungen

Querschnitt Wissenschaft

KPMG für Hochschulen & Forschungseinrichtungen

Explore #more

18.11.2022 | KPMG Law Insights

KPMG Law Wochenupdate zu den Entwicklungen auf dem Energiemarkt infolge des Ukraine-Kriegs (KW 45)

Neue Gesetze und Verordnungen Gesetze Updates zur Gas- und Strompreisbremse Am Montag ließ die Vize-Regierungssprecherin Christiane Hoffman verlauten, dass wegen der Komplexität der zweiten Stufe der Gas- und Strompreisbremse und der nötigen Abstimmung mit der EU eine Kabinettsbefassung in dieser Woche nicht möglich sei. Eigentlich wollte die Regierung nötige Gesetzesentwürfe diese Woche vorlegen und am […]

28.10.2022 | KPMG Law Insights

KPMG Law Wochenupdate zu den Entwicklungen auf dem Energiemarkt infolge des Ukraine-Kriegs (KW 43)

Behördliche oder sonstige hoheitliche Tätigkeiten Lagebericht Gasversorgung (Stand 24.10.2022) Der Lagebericht der BNetzA zur Lage der Gasversorgung in Deutschland auf dem Stand vom 24.10.2022; 13 Uhr, ergibt folgendes: Der Gesamtspeicherstand in Deutschland liegt bei 97,18 %. Das gesetzliche Speicherziel von 95 % zum 1. November 2022 konnte damit frühzeitig erreicht werden. Seit dem 12. Oktober […]

24.10.2022 | KPMG Law Insights

Client Alert zur betrieblichen Altersversorgung II

Anpassungsprüfung für laufende Betriebsrenten in Zeiten der Inflation Die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung der Stagflation in Deutschland fordert seinen Tribut von den Bürgern wie den Unternehmen. Während naturgemäß zunächst brennende Fragen zur notwendigen Nachjustierung zwecks Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes im Fokus stehen, dürfen aber auch die langfristigsten und meist kostspieligsten Verpflichtungen der Unternehmen, die Pensionsverpflichtungen, nicht übersehen […]

20.10.2022 | KPMG Law Insights

Client Alert zur betrieblichen Altersversorgung

bAV-Schriftformerfordernis nach Novellierung des Nachweisgesetzes Die am 1. August 2022 in Kraft getretene Neufassung des Nachweisgesetzes (NachwG) sorgte mit der Ausweitung und nunmehr Bußgeld bewährten Durchsetzung des Schriftformerfordernisses für Unmut. Diese hinsichtlich des europäischen Rechts überschießende Umsetzung zwingt Arbeitgeber, ihre Arbeitsverträge anzupassen und wird als nicht zeitgemäße Bürokratie- und Digitalisierungs-Hürde kritisiert. In Bezug auf die […]

27.09.2022 | KPMG Law Insights

Forschung & Entwicklung – EU-beihilferechtliche Besonderheiten bei der Zusammenarbeit von Wissenschaftseinrichtungen mit ihren Ausgründungen

EU-beihilferechtliche Besonderheiten bei der Zusammenarbeit von Wissenschaftseinrichtungen mit ihren Ausgründungen (Teil 1) Der Beitrag gibt einen Überblick über die EU-beihilferechtlichen Besonderheiten, die Ausgründungen bei der Zusammenarbeit mit ihren Ausgründungen im Blick behalten sollten. Rechtspolitische Aktualität: Die Ampel-Koalition hat sich in ihrem Koalitionsvertrag in einem ganzen Abschnitt den Themen Innovation, Wissenschaft, Hochschule und Forschung gewidmet. Um […]

28.07.2022 | KPMG Law Insights

Vergabekammer BaWü: Unzulässige Drittlandübermittlung durch den Einsatz des EU-Tochterunternehmens eines US-Dienstleisters

Vergabekammer BaWü: Unzulässige Drittlandübermittlung durch den Einsatz des EU-Tochterunternehmens eines US-Dienstleisters Selten hat die Entscheidung einer Vergabekammer bereits in kurzer Zeit für so viel Aufsehen gesorgt wie der Beschluss der VK Baden-Württemberg vom 13. Juli 2022 (Az. 1 VK 23/22). Der noch nicht rechtskräftige Beschluss ist dabei nicht allein für Vergabeverfahren relevant. Die Ausführungen der […]

19.07.2022 | KPMG Law Insights

Forschung & Entwicklung – Der FuE-Rahmen und seine 20 %-Klausel

Der Beitrag gibt eine Einführung über die Gestaltung und Grundzüge der 20 %-Klausel des FuE-Rahmen als Ausnahme zum Beihilfeverbot des Art. 107 AEUV. Insbesondere für Hochschulen und Forschungseinrichtungen kann es besonders lohnenswert sein, sich mit den Anforderungen der 20 %-Klausel auseinanderzusetzen. Hintergrund: In der 20 %-Klausel besteht eine Ausnahme zum Beihilfenverbot des Art. 107 AEUV. […]

05.07.2022 | KPMG Law Insights

LNG-Beschleunigungsgesetz – Vorbildcharakter für beschleunigte Beschaffung?

LNG-Beschleunigungsgesetz – Vorbildcharakter für beschleunigte Beschaffung? Mit dem am 24. Februar 2022 begonnenen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat sich die energie- und sicherheitspolitische Bewertung der Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen unvorhergesehen kurzfristig und fundamental geändert. In der Folge ist eine Unterbrechung der bis dato für die nationale Energieversorgung zentralen russischen Erdgaslieferungen an Deutschland (laut der […]

28.03.2022 | KPMG Law Insights

Wichtige Bundeserlasse zu aktuellen Preissteigerungen bei Baumaterialien

Wichtige Bundeserlasse zu aktuellen Preissteigerungen bei Baumaterialien Baufirmen geraten aktuell aufgrund sprunghaft gestiegener Betriebsstoff- und Materialkosten an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Öffentliche Auftraggeber sehen diese Schwierigkeiten ihrer Auftragnehmer und suchen nach rechtskonformen Möglichkeiten, bestehende Verträge auf die neue Realität anzupassen und die laufenden Bauvorhaben trotz der Krise kooperativ fortzuführen. Hier setzen die Bundeserlasse an und […]

01.03.2022 | KPMG Law Insights

Neuerungen in der Betriebskostenverordnung und der Heizkostenverordnung

Neuerungen in der Betriebskostenverordnung und der Heizkostenverordnung Am 1. Dezember 2021 ist das Telekommunikationsmodernisierungsgesetz (TKModG) in Kraft getreten. Durch dieses Gesetz sind – von vielen unbemerkt – erhebliche Änderungen des Mietrechts über eine Anpassung der Betriebskostenkostenverordnung (BetrKV) umgesetzt worden. Beachtenswerte Auswirkungen, insbesondere für Vermieter und Gebäudeeigentümer, hat zudem die Novellierung der Heizkostenverordnung (HeizkostenV) vom November […]

Ihr Ansprechpartner

Dr. Moritz Püstow

Partner
Solution Line Head Public Sector
Leiter Öffentliches Recht und Environmental Social Governance (ESG)

Klingelhöferstraße 18
10785 Berlin

tel: +49 30 530199129
mpuestow@kpmg-law.com

© 2022 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll