Suche
Contact
26.10.2022 | Dealmeldungen

KPMG Law und KPMG beraten Deutsche Messe AG und Italian Exhibition Group beim anteiligen Verkauf der Italian German Exhibition Company und bei Joint Venture

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law), die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) und KPMG in Italien haben die Deutsche Messe AG, Hannover, und die Italian Exhibition Group (IEG), Rimini/Vicenza, bei Transaktionen beraten. Die Hannover Fairs International GmbH, Tochtergesellschaft der Deutsche Messe AG, verkaufte 50 Prozent der Anteile an der Italian German Exhibition Company S.r.l. zur Gründung eines Joint Ventures für die Veranstaltung von Messen in Kanada, USA und Mexiko.

Die neue Joint Venture Holdinggesellschaft hat ihren Sitz in Rimini, Italien, und kontrolliert die Unternehmen in Kanada, USA und Mexiko. Beide Partner übernehmen jeweils 50 Prozent der Gesellschaft.

Insgesamt geht es um zehn Veranstaltungen, von denen zwei – Mexico Active & Sports (Leon, 2.-3. Dezember 2022) für den Fitnesssektor und Ecomondo Mexico für „grüne Technologien“ – bereits in Kooperation von Deutsche Messe mit IEG stattfinden. Die Deutsche Messe und die Italian Exhibition Group, zwei der größten europäischen Messeveranstalter, hatten im März 2021 eine erste Geschäftsvereinbarung über die Organisation einer Reihe von Veranstaltungen in Mexiko unterzeichnet.

„Wir freuen uns sehr darauf, die Zusammenarbeit mit IEG als kompetentem, wachstumsorientiertem Partner zu intensivieren, der ein Messeportfolio verwaltet, das die Veranstaltungen der Deutschen Messe AG auf dem amerikanischen Kontinent ideal ergänzt“, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Messe AG.

Deutsche Messe AG: Wolfram Feuerhake (Finance & Admin), Jan-Peter Lauchart (Senior Project Director, Accounting & Controlling), alle Hannover, Ed Nichols (USA und Kanada), Bernd Rohde (Mexiko)

Italian Exhibition Group: Andrea Babini, Lucia Cicognani, Francesco Santa

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Dr. Christian Nordholtz (Partner, Co-Lead, Hannover), Dr. Dimitri Immermann (Manager, Hannover), Frederik Wesch (Senior Associate, Hannover), Marlon Wehrenberg (Senior Associate, Hannover), Jesper Wilckens (Associate, Hannover), Johanna Becker (Associate, Hannover), Pia-Theresa Reede (Associate, Hannover), alle Corporate/M&A; Dr. Martin Trayer (Partner, Frankfurt), Liza Rauter (Associate, Hannover), beide Arbeitsrecht; Dr. Anna-Kristine Wipper (Partnerin, Berlin), IP-Recht; Dr. Gerrit Rixen (Partner, Köln), Kartellrecht

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Tax: Serjoscha Keck (Partner, Hannover), Oliver Mattern (Partner, Co-Lead, Hannover), Dennis Schmidt (Manager, Hannover)

KPMG Italy Tax: Alessandra Tronconi (Partnerin, Co-Lead, Bologna)

KPMG Italy Law / Studio Associato – Consulenza legale e tributaria: Alberto Cirillo (Partner, Torino), Vottoria Ferreti (Managerin, Bologna), Zorza, Ismael Ezequiel (Associate, Bologna), alle Corporate/M&A; Alessandro Legnante (Manager, Bologna), IP-Recht

 

Explore #more

19.04.2024 | Legal Financial Services, PR-Veröffentlichungen

Lebensversicherung – Zins hoch, Geschäft runter? Beitrag im Platow Brief mit KPMG Law Statement

2025 wird der Höchstrechnungszins (HRZ) nach 30 Jahren wohl wieder steigen – von 0,25% auf 1%. Vereinfacht gesagt, bekommen Kunden ab 2025 also mehr Geld…

16.04.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag im Versicherungsmonitor: DORA – Der Countdown für die Umsetzung läuft

In der Ausgabe vom 15. April 2024 (Paywall) findet sich ein Gastbeitrag von den KPMG Experten Frank Püttgen, Vaike Metzger und Nicolas Täuber. Mit dem…

12.04.2024 | KPMG Law Insights

Erste Klimaklage vor dem EGMR erfolgreich

Erstmals hatte eine Klimaklage Erfolg: Am 9. April 2024 gab der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) einer Gruppe Schweizer Seniorinnen Recht. Geklagt hatte der gemeinnützige…

28.03.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag im Recycling Magazin: Neue EU-Verpackungsverordnung auf der Zielgeraden?

Am 4. März 2024 haben Rat und Vertreter des Europäischen Parlaments eine vorläufige Einigung erzielt, um Verpackungen nachhaltiger zu gestalten und Verpackungsabfälle in der EU…

27.03.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag in der ESGZ: Neue Due-Diligence-Pflichten für Unternehmen

In der Märzausgabe der ESGZ (S.13 ff.) findet sich ein Gastbeitrag von KPMG Law Experten Anne Gillig und Thomas Uhlig zur EU-Entwaldungsverordnung. Am 31.05.2023 wurde…

27.03.2024 | KPMG Law Insights

EU-Gebäuderichtlinie: Lebenszyklus-Treibhauspotenzial wird relevant

Das EU-Parlament hat am 12. März 2024 der Novelle der EU-Gebäuderichtlinie zugestimmt. Die Richtlinie verpflichtet Mitgliedstaaten und mittelbar auch Bauherren und Bauunternehmen, bei neuen Gebäuden…

27.03.2024 | KPMG Law Insights

Für Nachhaltigkeitsvereinbarungen gilt das Kartellverbot

Die EU möchte klimaneutral werden. Allein über rechtliche Vorgaben gelingt das nicht. Sie ist auf die Mithilfe der Wirtschaft angewiesen. Wenn Unternehmen sich zur gemeinsamen…

19.03.2024 | Business Performance & Resilience, KPMG Law Insights

CSDDD: Einigung über die EU-Lieferkettenrichtlinie

Die EU-Mitgliedsstaaten haben sich am 15. März 2024 auf die CSDDD, die EU-Lieferkettenrichtlinie geeinigt. Deutschland hat sich bei der Abstimmung enthalten. Unterhändler des EU-Parlaments und…

19.03.2024 | KPMG Law Insights

Der AI Act kommt: EU möchte Risiken von KI in den Griff bekommen

Am 13. März 2024 hat das EU-Parlament dem AI Act zugestimmt und damit den Weg freigemacht für das weltweit erste Gesetz zur Regulierung künstlicher Intelligenz…

18.03.2024 | Business Performance & Resilience, PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag in der Börsen-Zeitung: Die Foreign Subsidies Regulation ist vor allem ein Compliance-Thema

In der Ausgabe vom 15. März 2024 der Börsen-Zeitung findet sich ein Gastbeitrag von KPMG Law Experte Jonas Brueckner. Die EU-Verordnung über Drittstaatensubventionen wird…

Kontakt

Dr. David Goertz

Communications Manager

Tersteegenstraße 19-23
40474 Düsseldorf

tel: +49 (0) 160 5068601
dgoertz@kpmg-law.de

© 2024 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll