Suche
Contact
19.09.2023 | Dealmeldungen

KPMG Law und KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beraten EURO-Leasing GmbH bei Verkauf der Mehrheitsanteile an Euromobil GmbH

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) haben die EURO-Leasing GmbH bei der Ausgliederung des Pkw-Vermiet-Geschäfts auf die Euromobil GmbH beraten. Teil des Beratungsauftrags war zudem der Verkauf von 51 % der Geschäftsanteile der Euromobil GmbH an die Europcar Mobility Group.

Die Europcar Mobility Group und die EURO-Leasing GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, einigten sich, dass die Europcar Mobility Group 51 Prozent der Anteile an der Euromobil GmbH erwerben wird – vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung. 49 Prozent verbleiben bei der EURO-Leasing GmbH.

Euromobil ist als Tochtergesellschaft der EURO-Leasing im Bereich Autovermietung und Auto-Abos für die Marken und Händler der Volkswagen Group in Deutschland tätig. Das Unternehmen wurde im Rahmen der Ausgliederung des Pkw-Vermiet-Geschäfts der EURO-Leasing neu gegründet.

KPMG Law verantwortete bei Ausgliederung und Anteilsverkauf die Legal-Due-Diligence-Prüfung und beriet bei der Strukturierung sowie der rechtlichen Transaktionsdokumentation. Am Projekt beteiligt war ein standortübergreifendes Team, vor allem aus den Bereichen Corporate/M&A, Arbeitsrecht und Öffentlichem Wirtschaftsrecht.

Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beriet bei steuerlichen Fragestellungen sowie zum operativen Geschäft der Ausgliederung. Die Beratung umfasste die Financial-Due-Diligence-Prüfung sowie Unterstützung im Bereich der IT.

Beraterinnen und Berater EURO-Leasing GmbH:

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Dr. Christian Nordholtz, M.Jur. (Oxford) (Partner, Federführung), Dr. Lisa Kopp (Partnerin), Dr. Nikolaus Vincent Manthey (Partner), alle M&A/Corporate, Dr. Martin Trayer (Partner, Arbeitsrecht), Dr. Moritz Püstow (Partner, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Arndt Rodatz (Partner, Compliance), Frederik Johannesdotter (Senior Manager), Marlon Wehrenberg (Manager), beide Corporate/M&A; Dr. Áron Horváth (Senior Manager, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Sebastian Bothe (Senior Manager, Compliance).

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Olaf Thein (Partner), Dr. Fabian Bähr (Senior Manager) beide Valuation/Deal Advisory, Albrecht von Hoff (Partner), Sebastian Pusch (Senior Manager), Matthias Welling (Manager) alle Transaction Services/Deal Advisory, Benjamin Blume (Partner), Marc Nöcker (Partner), Ingo Coché (Senior Manager), Lorenz Oertl (Senior Manager) alle Strategy /Deal Advisory, Udo von Grone (Senior Manager), Matthias Goosmann (Manager) alle Finance & Governance Advisory, Dr. Andreas Ball (Partner), Christian Peus beide Tax Services.

 

Explore #more

28.05.2024 |

Veröffentlichungen in der ESGZ im Mai

Die KPMG Law Expertinnen Isabelle Knoché und Denise Spinnler-Weimann haben einen Beitrag über „Die zweite Reform des KSG“ in der Mai Ausgabe der ESGZ veröffentlicht.…

27.05.2024 | KPMG Law Insights

BImSchG-Novelle soll Genehmigungsverfahren beschleunigen

Am 17.05.2024 haben sich die Ampel-Fraktionen auf die Novelle des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) geeinigt. Mit dem Gesetz sollen schnellere und unbürokratischere Verfahren geschaffen und so Genehmigungsverfahren…

27.05.2024 | KPMG Law Insights

Ökodesign-Verordnung: Produkte sollen nachhaltiger werden

Das Europäische Parlament hatte am 23. April 2024 der neuen EU-Ökodesign-Verordnung zugestimmt; am 27. Mai 2024 gaben auch die EU-Mitgliedsstaaten grünes Licht. Die Verordnung legt…

27.05.2024 | KPMG Law Insights

Podcast-Serie „KPMG Law on air“: M&A-Ausblick 2024

Immer noch sind viele potenzielle Unternehmenskäufer in Wartestellung. Die Hoffnung: fallende Zinsen und eine damit verbundene leichtere Finanzierung. Zinssenkungen werden vermutlich einen regelrechten Boost für…

22.05.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag in der WiWo: Warum die Klage der Schweizer Klimaseniorinnen deutsche Unternehmen interessieren muss

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat der Klage des Vereins Klimaseniorinnen gegen die Schweiz stattgegeben: Die Schweiz muss mehr für den Klimaschutz tun. Weltweit sind…

22.05.2024 | KPMG Law Insights

High im Job? Das bedeutet die Cannabis-Legalisierung für Arbeitgeber

Seit dem 1. April 2024 sind der Besitz und der Konsum von Cannabis unter Berücksichtigung der Vorschriften des viel diskutierten Cannabisgesetzes legal. Seit Inkrafttreten wird…

22.05.2024 | KPMG Law Insights

Der AI Act kommt: EU möchte Risiken von KI in den Griff bekommen

Am 21. Mai 2024 haben die EU-Staaten dem AI Act zugestimmt. Das weltweit erste Gesetz zur Regulierung künstlicher Intelligenz (KI) kann nun in Kraft treten.…

22.05.2024 | PR-Veröffentlichungen

Gastbeitrag in der KlimaRZ zum Thema EU-Verpackungsverordnung

In der KlimaRZ Ausgabe 3/2024 (S. 67 ff.) ist ein Gastbeitrag von den KPMG Law Experten Simon Meyer und Sandro Köpper zum Thema “ EU-Verpackungsverordnung…

17.05.2024 | KPMG Law Insights

Podcast-Serie „KPMG Law on air“: Wenn das Familienunternehmen verkauft werden soll

Circa 38.000 Familienunternehmen werden momentan pro Jahr übergeben. In den meisten Fällen findet der Inhaberwechsel innerhalb der Familie statt. Doch immer häufiger entschließen sich Familien…

14.05.2024 | KPMG Law Insights

So können Rechtsabteilungen KI im Vertragsmanagement nutzen

Der Einsatz künstlicher Intelligenz ermöglicht es Rechtsabteilungen, manuelle Prozesse im Vertragsmanagement zu automatisieren. Dies steigert die Effizienz über den gesamten Lebenszyklus eines Vertrags hinweg und…

© 2024 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll