Suche
Contact
02.12.2021 | Dealmeldungen, Pressemitteilungen

KPMG Law und KPMG beraten HANNOVER Finanz beim Erwerb der BÜHR Group

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) haben den Private-Equity-Fonds HANNOVER Finanz GmbH (HANNOVER Finanz) im Rahmen des Erwerbs der BÜHR Group bei der Due Diligence und Strukturierung beraten.

HANNOVER Finanz hat zusammen mit Lück Invest GmbH (Lück Invest) eine Mehrheitsbeteiligung an der BÜHR Group erworben. KPMG Law führte eine rechtliche Due-Diligence-Prüfung in  durch. Hierbei arbeitete KPMG Law mit einem standortübergreifenden Team vor allem aus den Bereichen Arbeitsrecht, Baurecht und Gesellschaftsrecht. KPMG beriet bei der Tax Due Diligence, der Tax Strukturierung und der Finance Due Diligence mit Teams aus Hannover, Hamburg und Frankfurt.

Die BÜHR Group mit Sitz im württembergischen Gerlingen ist ein Komplettanbieter für komplexe Projekte der technischen Gebäudeausrüstung. Die Gruppe geht auf die in den Jahren 1978 und 1979 gegründeten Unternehmen Klimadienst GmbH und Bühr Lufttechnik GmbH zurück. Inzwischen besteht die von den geschäftsführenden Gesellschaftern Christian Colonius und Klaus Franke geleitete Holding aus fünf operativ tätigen Unternehmen, die sich in den Bereichen Großanlagenbau, Klima- und Kältekonzepte, Elektrotechnik, Schaltanlagenbau sowie Anlagenservice und -wartung spezialisiert haben und einer Verwaltungsgesellschaft, die sämtliche kaufmännischen Aufgaben wahrnimmt. Über 160 Mitarbeiter sind am Standort Gerlingen und auf den Projektbaustellen in ganz Deutschland für die BÜHR Group tätig. Das Unternehmen rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2021/2022 mit einer Gesamtleistung von rund 50 Millionen Euro.

HANNOVER Finanz steigt gemeinsam mit Lück Invest als Mehrheitsgesellschafter ein. Die geschäftsführenden Gesellschafter Christian Colonius und Klaus Franke bleiben maßgeblich beteiligt.

Die 1979 gegründete HANNOVER Finanz ist seit über 40 Jahren Eigenkapitalpartner für den Mittelstand. Das Private-Equity-Haus mit Sitz in Hannover und einem Büro in Wien gehört zu den ersten Wagniskapitalgebern für die D-A-CH-Region in Deutschland und ist eine inhabergeführte Beteiligungsgesellschaft in zweiter Generation. Die Engagements der HANNOVER Finanz reichen von traditionellen Industrien über Handel bis hin zu neuen Technologien. Seit der Gründung hat das Unternehmen über 250 Projekte abgeschlossen und über zwei Milliarden Euro investiert. Beteiligungsanlässe sind hauptsächlich Wachstumsfinanzierungen und Nachfolgeregelungen solider mittelständischer Unternehmen ab 20 Millionen Euro Jahresumsatz. Aktuell gehören 33 Unternehmen zum Portfolio.

Die Lück Invest ist die Beteiligungsgesellschaft der Familie Lück. Ihr Schwerpunkt liegt in der Beteiligung an mittelständischen Unternehmen aus dem Handwerk sowie der Unterstützung von Gründerinnen und Gründern im Unternehmensaufbau.

HANNOVER Finanz Inhouse (Verhandlung):

Dr. Christina Silberberger (General Counsel/Partnerin, Hannover)

Berater der HANNOVER Finanz, Legal Due Diligence:

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Dr. Christian Nordholtz (Partner, Co-Federführung), Dr. Dimitri Immermann (Manager), Frederik Wesch (Senior Associate), Marlon Wehrenberg (Associate) alle Hannover, alle Corporate/M&A; Dr. Martin Trayer (Partner, Frankfurt), Jens Helbich (Senior Associate, Hannover), beide Arbeitsrecht; Dr. Torsten Göhlert (Partner, Dresden), Dimitrios Rouskas (Senior Associate, Hamburg), beide Baurecht.

Berater der HANNOVER Finanz, Tax Due Diligence und Strukturierung:

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Tax), Deutschland: Julius Ebrecht (Partner, Co-Federführung), Ralph Hack (Senior Manager), beide Frankfurt; Serjoscha Keck (Partner), Arne Dettling (Senior Manager), beide Hannover.

Berater der HANNOVER Finanz, Finance Due Diligence:

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Finance), Deutschland: Torben Kiemann (Partner, Co-Federführung), Bernd Reineke (Assistant Manager), Levke Salander (Associate) alle Hannover; Frank Mäder (Director, Hamburg).

 

Über KPMG Law

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) ist eine dynamisch wachsende, international ausgerichtete, multidisziplinäre Rechtsberatungspractice. Seit 2007 berät KPMG Law ihre Mandanten regional aus 17 deutschen Standorten mit über 330 Anwälten und ist über ihr Global Legal Services Network zudem weltweit mit über 3.750 Anwälten vernetzt. Der Fokus von KPMG Law liegt auf der persönlichen und bedarfsorientierten Beratung ihrer Mandanten, um praxis- und umsetzungsorientierte Lösungen für komplexe Herausforderungen zu finden. Dabei nimmt der Themenkomplex Legal Tech eine entscheidende Rolle ein, denn Recht und Technologie wachsen zunehmend zusammen und erfordern daher ein besonderes Augenmerk. Darüber hinaus kann KPMG Law auf das weltweite Netzwerk ihrer Kooperationspartnerin KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) zurückgreifen, um die Herausforderungen ihrer Mandanten mit ergänzendem multidisziplinärem Wissen optimal zu meistern, wirtschaftlich und technologisch.

Explore #more

17.05.2024 | KPMG Law Insights

Podcast-Serie „KPMG Law on air“: Wenn das Familienunternehmen verkauft werden soll

Circa 38.000 Familienunternehmen werden momentan pro Jahr übergeben. In den meisten Fällen findet der Inhaberwechsel innerhalb der Familie statt. Doch immer häufiger entschließen sich Familien…

14.05.2024 | KPMG Law Insights

So können Rechtsabteilungen KI im Vertragsmanagement nutzen

Der Einsatz künstlicher Intelligenz ermöglicht es Rechtsabteilungen, manuelle Prozesse im Vertragsmanagement zu automatisieren. Dies steigert die Effizienz über den gesamten Lebenszyklus eines Vertrags hinweg und…

10.05.2024 | PR-Veröffentlichungen

Beitrag im In-house Counsel mit KPMG Law Statement: Auch Legal Counsel haben Teil an der sozialen Verantwortung des Unternehmens.

In der Ausgabe 3/2024 (Seite 20 ff.) des In-house Counsel findet sich ein Beitrag mit Statement von KPMG Law Expertin Kathrin Brügger. ESG, kurz…

10.05.2024 | Business Performance & Resilience, PR-Veröffentlichungen

Beitrag im In-house Counsel mit KPMG Law Statement: EU-Drittstaatensubventionsverordnung

In der Ausgabe 3/2024 (Seite 50 ff.) des In-house Counsels findet sich ein Beitrag mit Statement von KPMG Law Experte Jonas Brueckner. Seit Juli des…

08.05.2024 | KPMG Law Insights

ArbG Hamburg: Erlaubnis von ChatGPT ist nicht mitbestimmungspflichtig

Wenn ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitenden die Verwendung von generativer KI wie ChatGPT bei der Arbeit über private Accounts erlaubt und hierfür Regeln aufstellt, muss er…

07.05.2024 | Business Performance & Resilience, PR-Veröffentlichungen

Beitrag im Handelsblatt mit KPMG Law Statement: Komplexe Prüfung bei M&A Transaktionen und in öffentlichen Vergabeverfahren

In der Ausgabe vom 06. Mai im Handelsblatt  findet sich ein Beitrag mit einem Statement von KPMG Law Experte Jonas Brueckner. Bei M&A-Transaktionen und…

03.05.2024 | KPMG Law Insights

Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit? Das können Arbeitgeber tun

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung) dient dem Nachweis einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit. Allerdings nur, wenn die Bescheinigung bestimmten Vorgaben der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie entspricht. Ist das nicht der Fall, kann…

03.05.2024 | KPMG Law Insights

ESG ist ein weiterer Grund für den Kampf gegen Produktpiraterie

Produktpiraterie ist auf dem Vormarsch, auch bedingt durch den stetig wachsenden Online-Handel. Ein Großteil der gefälschten Waren wird außerhalb der EU hergestellt, wo andere –…

03.05.2024 | PR-Veröffentlichungen

Statement von Thomas Wolf in der Creditreform

Froh, traurig, wütend, entschlossen, unsicher – die Stimme verrät viel über unsere Stimmung. Kann sie auch Aufschluss über unsere Persönlichkeit, die beruflichen Chancen oder gar…

30.04.2024 | KPMG Law Insights

Novelle der Industrieemissionsrichtlinie verabschiedet

Am 12. April 2024 hat der Europäische Rat mit großer Mehrheit die Trilog-Vereinbarung zur Novelle der Industrieemissionsrichtlinie (Industrial Emissions Directive, IED) angenommen. Hauptziel der Überarbeitung…

Kontakt

Dr. Torsten Göhlert

Partner

Galeriestraße 2
01067 Dresden

tel: +49 351 21294423
tgoehlert@kpmg-law.com

© 2024 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll