Suche
Contact

Dr. Jonas Brueckner, M. Jur. (Oxford)

Partner

Standort Berlin
Klingelhöferstraße 18
10785 Berlin

Tel.+49 30 530199 320
Mobil+49 160 91704010

jonasbrueckner@kpmg-law.com

Anwälte mit dem gleichen Schwerpunkt

Beratungsschwerpunkte

Compliance und Kartellverfahren
Digitale Plattformen, Kooperationen und Vertrieb
Transaktionen, Fusions-und Investitionskontrolle

Qualifikationen

  • Rechtsanwalt
  • Dr. iur.
  • M. Jur. (Oxford University)
Zurück zur Übersicht

Biografie

Jonas Brueckner ist Partner in der Praxisgruppe Kartellrecht & Fusionskontrolle bei KPMG Law. Zusammen mit seinem Team berät er Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen in sämtlichen Fragen des deutschen und europäischen Kartell- und Fusionskontrollrechts, zum Aufbau von Compliance-Programmen, zur Durchführung interner Untersuchungen sowie zum Außenwirtschaftsrecht und Drittstaatensubventionen.

Bevor er 2023 zu KPMG wechselte war er mehrere Jahre für eine US-amerikanische Anwaltskanzlei in Düsseldorf und Berlin sowie eine Magic-Circle-Kanzlei in Brüssel tätig. Jonas Brueckner studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Konstanz, Genf und Oxford. Promoviert wurde er an der Universität zu Köln.

Er wird von „Who’s Who Legal“ geführt als „Leading Individual“ und „Future Leader“ sowie von Euromoney Experts Guide als „Rising Star“.

Jonas Brueckner ist Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht und des Forum Investitionsprüfung.

 

Vita

  • 2023 Eintritt bei KPMG Law
  • 2010 Zulassung als Rechtsanwalt
  • Veröffentlichungen

    Die neuen Horizontal-Regelungen der EU-Kommission (zusammen mit Diederichs & C. Gröne)

    in Betriebs-Berater 2023, 2115

    Drittstaatensubventionsverordnung – Eine Bestandsaufnahme der geplanten Durchführungsverordnung: Was kommt? Was fehlt? (zusammen mit K. Dahlmann)

    in Betriebs-Berater 2023, 1224

    Ne bis in idem – Verfahrenskumulierung im europäischen Wettbewerbsrecht nach bpost und Nordzucker (zusammen mit O. Tzanetis)

    in WuW, 2023, Nr. 2, 62

    Die Hintergründe der marktbeherrschenden Stellung von RWE im Stromerstabsatzmarkt nach dem Marktmachtbericht des Bundeskartellamtes (mit C. Burholt)

    LRZ 2022, Rn. 255

    Anm. zum Urteil EuGH: Lkw-Kartell – Haftung der Tochtergesellschaft für Wettbewerbsverstoß der Konzernmutter bei wirtschaftlicher Einheit – Sumal

    Betriebs-Berater 2021, 2764

    Anm. zum Urteil LG Dortmund: Richterliche Schätzung eines Kartellschadens – Schienenkartell

    Betriebs-Berater, 2020, 2575

    „Kartellschadensersatz,“ Beitrag in Momsen/Grützner, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

    C.H. Beck, 2. Auflage, 2020
Zurück zur Übersicht

Weitere aktuelle Beiträge von Dr. Jonas Brueckner, M. Jur. (Oxford)

© 2024 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll