Suche
Contact
04.10.2023 | Einstieg & Entwicklung

Vergaberecht im Public Sector: Von nachhaltigem Bauen bis zur Modernisierung von Krankenhäusern- Tobias Einblicke in diesen komplexen Rechtsbereich

Tobias, seit September 2022 bist Du bei uns im Bereich Public Sector und Vergaberecht tätig. Wie sah Dein Weg bis hier hin aus?

Während meiner studienbegleitenden Tätigkeit in der Wirtschaftsprüfung, durfte ich die Prüfer:innen bei Projektkontrollen für den korrekten Einsatz europäischer Fördermittel unterstützen. Dabei habe ich rückwirkend überprüft, ob die Fördermittel durch korrekt durchgeführte Vergabeverfahren richtig eingesetzt wurden. Die vergaberechtliche Prüfung abgeschlossener Verfahren hat mir interessante Einblicke in die praktische Umsetzung großer Vorhaben ermöglicht. Inspiriert davon wollte ich tiefer in die vergaberechtliche Beratungspraxis eintauchen und die öffentliche Beschaffung von morgen tatsächlich aktiv mitgestalten. Bei KPMG Law habe ich die Chance bekommen, mich von der Überprüfung weg und hin zur aktiven Mitgestaltung von Vergabeverfahren zu bewegen.

 

Was hat Dich überzeugt bei KPMG Law zu bleiben?

Einer der herausragenden Aspekte bei KPMG Law ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Wo andere Unternehmen Grenzen ziehen, öffnen wir Türen: Ich hatte beispielsweise schon die Gelegenheit Kolleg:innen aus dem Bau- und Architektenrecht zu unterstützen und meine Stärke im Bereich Datenaufbereitung einzubringen. Solche Synergien ermöglichen es uns, komplexere Projekte zu übernehmen und mandantenorientiertere Lösungen anzubieten. Mir bietet es zudem die Chance, tiefergehende Einblicke in andere Rechtsgebiete zu erhalten und mich ständig weiterzuentwickeln. Unsere offene Teamkultur, insbesondere im Public Sector Team am Standort Berlin, fördert den fachlichen Austausch. Hier können alle von uns die Stärken der anderen nutzen.

 

Du arbeitest im und vor allem für den Public Sector – was würdest Du Bewerber:innen als Tipp für diesen Rechtsbereich mitgeben?

Erfolg im Public Sector bei KPMG Law erfordert mehr als nur Fachkenntnisse. Es geht darum, etwas verändern zu wollen und mit diesem Mindset Lösungen für die Herausforderungen des Öffentlichen Sektors zu entwickeln. Einer unserer derzeitigen Schwerpunkte liegt auf Beratung zu Nachhaltigkeitsthemen unter ESG-Aspekten.

Bei spezifischen Themen wie „nachhaltigem Bauen“ sind wir an vorderster Front dabei, wenn es darum geht öffentliche Auftraggeber bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie zu unterstützen. Für mich ist die tägliche Arbeit an gesellschaftlich relevanten Themen die Chance, einen echten Impact zu generieren. Mit jedem Projekt tragen wir dazu bei, den Staat ein wenig effizienter und besser zu machen. Das ist die Vision, die mich täglich antreibt. Mit eigenen kreativen Ansätzen und einem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein wird man hier einen Ort finden, an dem man sich richtig entfalten kann. Denn auch der Social Fit spielt eine entscheidende Rolle. Gerade auf dieser persönlichen Ebene habe ich im Team aus Berlin von Beginn an tolle Erfahrungen gemacht.

 

Wie ist die Unternehmenskultur bei KPMG Law und was hat das für Deinen Start im Job bedeutet?

Bei KPMG Law in Berlin fühlte ich mich vom ersten Tag an als Teil des Teams. Neben dem formalen Onboarding gibt es zahlreiche Gelegenheiten, den Teamspirit zu erleben – von gemeinsamen Mittagessen bis zu abendlichen Teamevents. Diese starke soziale Kultur im Team bedeutet auch, dass man von ständiger Unterstützung profitiert und alle bereit sind, ihr Wissen weiterzugeben. Selbst in hektischen Zeiten gibt es immer jemanden, der sich die Zeit nimmt, mir Fragen zu beantworten und sicherzustellen, dass ich alles verstehe. Hier im Berliner Team wird die Philosophie des kontinuierlichen Lernens und der ständigen gemeinsamen Verbesserung wirklich gelebt.

 

Gibt es etwas Besonderes, was Du bei KPMG Law sehr schätzt?

Mir ist es immer wichtig gewesen, mir auch kleine Auszeiten im Arbeitsalltag zu nehmen. Auf der Dachterrasse des Berliner Büros hat man einen atemberaubenden Blick und kann seine Batterie dort gut nach anstrengenden Aufgaben wieder aufladen. Das ist für mich der Ort, an dem ich durchatmen und die Sonne genießen kann.

Ich bin stolz darauf, Teil eines so starken Teams zu sein und freue mich auf alle weiteren Erfahrungen und Learnings in diesem spannenden Berufsfeld.

 

Dachterrasse des Berliner Büros

Dachterrasse des Berliner Büros

 

 

Explore #more

03.11.2023 | Einstieg & Entwicklung

Legal Operations & Technology Services: Ein Einblick mit Kai

Kai, seit 2016 bist Du bei KPMG und seit 2021 im Bereich Legal Operations & Technology Services von KPMG Law tätig. Was hat Dich zu

© 2023 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll