Datenschutz

Der Umgang mit personenbezogenen Daten wie Beschäftigtendaten oder Kundendaten ist aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken.

Ihr Ansprechpartner

Maik Ringel
Senior Manager
mehr

Über Datenschutz

Der Umgang mit personenbezogenen Daten wie Beschäftigtendaten oder Kundendaten ist aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Dabei bewegen sich alle Beteiligten in einem rechtlich hoch komplexen Umfeld, bestehend beispielsweise aus der neuen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung mit einem deutlich verschärften Sanktionsregime, dem nationalen Datenschutzrecht in Gestalt des Bundesdatenschutzgesetzes oder der Landesdatenschutzgesetze, bereichsspezifischer Datenschutzvorschriften in vielen Fachgesetzen sowie einer Vielzahl gerichtlicher Entscheidungen. Hinzu kommen verschiedenen Standards zur Gewährleistung eines angemessenen technisch-organisatorischen Datenschutzes und die Datenschutzbestimmungen in all den Ländern, in denen ein Unternehmen tätig ist.

 

Zugleich zeigen verschiedene Untersuchungen, dass nur vergleichsweise wenige Konsumenten den Unternehmen beim Datenschutz Vertrauen entgegenbringen. Werden Datenschutzverstöße festgestellt, rufen diese ein zunehmend größeres Echo etwa in Gestalt kritischer Berichterstattung oder einem erheblichen Reputationsverlust bis hin zu Boykottaufrufen hervor. Auch haben die Aufsichtsbehörden ihre Kontrolltätigkeiten intensiviert. Schließlich neigt die Rechtsprechung immer mehr dazu, in Verstößen gegen das Datenschutzrecht auch Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht zu sehen mit der Folge, dass auch Wettbewerber eines Unternehmens dagegen vorgehen können. Verbraucherrechte wurde jüngst durch die Schaffung eines Verbandsklagerechts bei Verstößen gegen Datenschutzbestimmungen, die den Umgang mit personenbezogenen Daten zu Zwecken der Werbung, der Markt- und Meinungsforschung, des Betreibens einer Auskunftei, des Erstellens von Persönlichkeits- und Nutzungsprofilen, des Adresshandels, des sonstigen Datenhandels oder zu vergleichbaren kommerziellen Zwecken zum Gegenstand haben, gestärkt.

 

All diesen Risiken gilt es wirksam zu begegnen und die eigene Datenschutzorganisation darauf auszurichten, Gesetzesverstöße zu vermeiden. Diese Anforderung stellt sich nicht zuletzt auch aus Compliance-Sicht, denn die Geschäftsleitung eines jeden Unternehmens ist zum Zweck der Vermeidung von Haftungsrisiken verpflichtet, ihren Betrieb mit der Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes zu organisieren. Dies gilt selbstverständlich auch für die umfassende Vermeidung von Datenschutzverstößen.

Beratungsschwerpunkte

Mit unseren auf das Datenschutzrecht spezialisierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten können wir Ihnen jederzeit helfen, potentielle Risiken für Ihr Unternehmen zu identifizieren und diese durch die Implementierung angemessener Präventionsmaßnahmen zu minimieren. Hierzu sind wir in der Lage, Ihnen eine Reihe maßgeschneiderter Leistungen anzubieten. Dies reichen von der Analyse und Optimierung Ihrer Datenschutzorganisation, über die Information und Schulung der an dem Umgang mit personenbezogenen Daten Beteiligten, die Begutachtung datenschutzrechtlicher Einzelfragen oder die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten bis hin zur Planung, Organisation und Durchführung von datenschutzkonformen unternehmensinternen Ermittlungen. Dabei sind wir auch in der Lage, sie mit Hilfe unserer Partnerkanzleien in unserem internationalen Netzwerk bei grenzüberschreitenden Sachverhalten umfassend zu unterstützen.

Aktuelles

Anwaltsfinder

Schnellsuche

Anwälte, Arbeitsfelder und Standorte der KPMG Law im Schnellzugriff

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist. Schließen