Suche
Contact

Dr. Christine Heeg-Weimann, LL.M. (Sydney)

Partner

Leiterin Allg. Wirtschaftsrecht & Handelsrecht

Standort Düsseldorf
Tersteegenstraße 19-23
40474 Düsseldorf

Tel.+49 211 4155597272
Mobil015128398587

Standort Frankfurt am Main
THE SQUAIRE Am Flughafen
60549 Frankfurt am Main

cheegweimann@kpmg-law.com

Anwälte mit dem gleichen Schwerpunkt

Beratungsschwerpunkte

Allgemeines Wirtschafts- und Handelsrecht:

Vertragsrecht und Vertragsmanagement

Rechtliches Supply Chain Management

Litigation & Arbitration:

Prozessführung vor staatlichen Gerichten (Litigation)

Internationale Schiedsgerichtsbarkeit (Arbitration)

Mediation und Schlichtung

 

Qualifikationen

  • Rechtsanwältin
  • Dr. iur.
  • LL.M. (Sydney)
  • Mediatorin
Zurück zur Übersicht

Biografie

An wirtschaftlichen Interessen orientierte Vertragsverhandlungen, klar formulierte und strukturierte Vertragsklauseln, proaktives Vertragsmanagement und Claim Management sowie ein interessenbasiertes Konfliktmanagement sind das Rückgrat gesunder wirtschaftsrechtlicher Beziehungen.

Der Fokus von Christine Heeg-Weimann in über 12 Jahren anwaltlicher Beratung liegt im Handels- und Gesellschaftsrecht wie auch im Anlagenbau und der Streitbeilegung auf diesen Aspekten, mit denen sich Konflikte und Streitigkeiten weitgehend vermeiden und Risiken für Unternehmen minimieren lassen. In diesem Sinne begleitet sie ihre Mandanten proaktiv in der Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlung und auch im Fall eines Rechtsstreits in vorausschauendem Konfliktmanagement durch interessenbasierte Verhandlung und Mediation, in strategischen und Kostenfragen und als ultima ratio auch in der Streitbeilegung in Gerichtsverfahren und (internationalen) Schiedsverfahren.

In ihrer anwaltlichen und forensischen Tätigkeit und Ausbildung liegt ihr besonderer Länderfokus auf Russland und dem Baltikum sowie dem Großraum China einschließlich Mainland China, Taiwan und Hongkong. Christine Heeg-Weimann ist Mitglied des Russian Desk und des China Desk von KPMG Law und der KPMG AG. Zudem war sie 10 Jahre im Management einer internationalen Schiedsinstitution tätig.

Vita

  • 2014 bis heute KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law), Düsseldorf
  • 2012 bis 2018 Generalsekretärin Chinese European Arbitration Centre GmbH (CEAC)
  • 2012 bis 2013 Bird & Bird LLP, Düsseldorf
  • 2008 bis 2012 Geschäftsführerin Chinese European Arbitration Centre GmbH (CEAC)
  • 2007 bis 2012 Brödermann & Jahn Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg
  • 2007 Zulassung als Rechtsanwältin
  • Veröffentlichungen

    Recht viel offen. Wenn Maschinen Prozesse überwachen, sollten die rechtlichen Strukturen geklärt sein

    KPMG Klardenker

    Selbstfahrende Autos vor Gericht? Die Automation stellt Juristen vor komplexe rechtliche Herausforderungen

    KPMG Klardenker

    Post-M&A-Arbitration in Zeiten von Covid-19

    M&A Review / Recht und Steuern, Ausgabe 1–2/2021, 32. Jahrgang, Seite 46 – 52

    Mediation als Lösungsweg aus der drohenden Klagewelle nach Covid-19

    AnwaltSpiegel 21/2020 vom 14. Oktober 2020, S. 3 ff.

    Lieferkettengesetz: Die Supply Chain soll transparenter werden / Gesetz verpflichtet zu mehr Kontrolle in der Lieferkette

    Interview in Beschaffung aktuell 09/2020, S. 22 f.

    Corona und Supply Chain – Rechtliche Herausforderungen

    VR International 07/2020, S. 11 f.

    Bauprojekte in der Corona-Krise: Was Bauunternehmer jetzt beachten müssen

    BI Umweltbau – Corona Spezial, 2|20, Seite 10 – 12

    The Chinese European Arbitration Centre Hamburg

    Asia Arbitration Guide, 6. Auflage 2019 (gemeinsam mit Prof. Dr. Eckart Brödermann)

    Mediation vor und im Schiedsverfahren – Eskalationsklauseln zur Einbeziehung der Mediation in Schiedsverfahren, Mediation in den Schiedsordnungen ausgewählter Schiedsinstitutionen, praktische und rechtliche Aspekte der Kombination von Mediation und Arbitration.

    Masterarbeit, Fernuniversität Hagen 2018

    Chinese European Arbitration Centre (CEAC)

    Wegen/Wilske: Arbitration, London 2018 (gemeinsam mit Prof. Dr. Eckart Brödermann und Thomas Weimann)

    Chinas „Fuchsjagd auf Tiger und Fliegen“. Aktuelle Anti-Korruptions-Kampagnen in der Volksrepublik China und rechtliche Reformen für mehr Compliance

    Comply, Oktober 2015, S. 58-63

    Schiedsverfahren bei der Durchführung von Bundesbaumaßnahmen. Zur Möglichkeit der Einführung der Adjudikation für Bundesbauprojekte als Streitbeilegungsmechanismus vor Gerichts- oder Schiedsverfahren, Bundesamt für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

    http://www.irbnet.de/daten/baufo/20150155/Endbericht.pdf (gemeinsam mit Matthias Aldejohann, Moritz Püstow, Thorsten Göhlert, Annette Lionnet und Carsten Oehme)

    Schiedsklauseln: Rückgrat chinesisch-deutscher M&A-Transaktionen

    Unternehmeredition 3/2015, S. 24 ff.

    Schiedsklauseln als Rückgrat chinesisch-deutscher M&A-Transaktionen

    Unternehmeredition M&A China/Deutschland, 3/2015, S. 24-26 (gemeinsam mit Maximilian Gröning)

    Länderreport Russland

    RIW 2014, S. 425-428

    The Arbitration Agreement & Arbitrability.CEAC Arbitration – Bridging the Gap between China and Europe

    Austrian Yearbook on International Arbitration, 2013, S. 125-148 (gemeinsam mit Thomas Weimann und Sven Hasenstab)

    Where to turn for China-related Arbitration? (gemeinsam mit Florence Brauch). CEAC Arbitration as a Neutral Compromise tailored for Chinese-European Disputes

    The Vindobona Journal of International Commercial Law and Arbitration (2012) 16 VJ 2 – 32, S. 1-8

    Schutz vor ausländischer Rechtsprechung: Russland plant Protektionismus für seine Unternehmen und Bürger

    Legal Tribune Online 2012 (gemeinsam mit Thomas Weimann)

    Russland: Das Ende der New York Convention?

    SchiedsVZ 2012, 147 (gemeinsam mit Thomas Weimann)

    Rückerwerbbare Aktien. Zu Möglichkeiten und Grenzen der Einführung von redeemable shares in das deutsche Recht im Rechtsvergleich mit den USA

    Dissertation, Hamburg 2009
Zurück zur Übersicht

© 2022 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll