Pressemitteilungen
Ursula Stollwerck
Ansprechpartner
Ursula Stollwerck
Nürnberg, 11.09.2017
Pressemitteilung

Signifikante Verstärkung der Bereiche Legal M&A und Corporate an den Standorten Nürnberg und Stuttgart

Zum 1. Oktober 2017 schließen sich Dr. Christian Hensel, Dr. Nils Peter Brügmann und Dr. Cordula Giesecke dem Nürnberger Büro von KPMG Law an. Die Kanzlei baut damit die M&A- und Corporate-Kapazitäten am Standort Nürnberg weiter aus und verstärkt gleichzeitig ihre Präsenz im Raum Stuttgart.

Die drei Neuzugänge kommen aus dem Stuttgarter Büro von PwC Legal und beginnen zum 1. Oktober 2017 bei KPMG Law in Nürnberg, wo sie Teil des Teams um den M&A- und Corporate-Partner Dr. Daniel Kaut sein werden. Sie werden aber weiterhin auch im Stuttgarter Markt aktiv und regelmäßig dort vor Ort sein.

Dr. Christian Hensel, der seine Karriere im Münchener Büro von Freshfields begonnen hat, hat bei PwC Legal nationale und internationale Unternehmen und Konzerne sowie Private-Equity-Gesellschaften bei M&A-Transaktionen und in gesellschaftsrechtlichen Fragen beraten. Hensel verfügt über besondere Branchenexpertise in der Automobil- und Energiewirtschaft. Vor seiner Zeit bei PwC Legal war er bis Ende 2014 im Nürnberger Büro von Beiten Burkhardt tätig. Bei KPMG Law wird Hensel als Senior Manager einsteigen, was dem Status eines Salary Partners in anderen Kanzleien entspricht.

Auch Dr. Nils Peter Brügmann war, ursprünglich ebenfalls von Beiten Burkhardt kommend, seit Ende 2014 für PwC Legal in Stuttgart tätig. Sein Schwerpunkt liegt neben der Beratung von M&A-Transaktionen auf der handels- und gesellschaftsrechtlichen Beratung von Unternehmen, unter anderem im Bereich Automotive, wo er insbesondere die Zuliefererseite begleitet. Bei KPMG Law startet Brügmann als Manager.

Dr. Cordula Giesecke hat ihre Karriere 2015 bei PwC Legal im Team von Hensel und Brügmann begonnen und wird bei KPMG Law als Senior Associate mit Schwerpunkt im Bereich Corporate/M&A und Handelsrecht tätig werden.

Das Corporate/M&A-Team bei KPMG Law in Nürnberg wächst mit den Zugängen auf sieben Berufsträger. Neben Kaut besteht es derzeit aus den Senior Managern Dr. Dirk Lange (Handelsrecht, Rechtsfragen des operativen Geschäfts, Prozessführung) und Christina Klinger (M&A, Venture Capital, Private Equity) sowie einer Associate, Denise Kühn-Rittirsch.

Kaut, der bei KPMG Law in Nürnberg die Bereiche Legal M&A und Corporate verantwortet, freut sich über die Zugänge: „Die Verstärkung durch gleich drei hochkarätige Köpfe ist ein wichtiger Schritt für den weiteren Ausbau unserer Stellung als eine führende Adresse für die rechtliche Begleitung von M&A-, Venture Capital- und Private Equity-Transaktionen sowie für die handels- und gesellschaftsrechtliche Beratung. Gemeinsam mit Christian Hensel, Nils Peter Brügmann und Cordula Giesecke können wir unseren Mandanten mit nochmals deutlich größerer personeller Breite diejenige exzellente Rechtsberatung liefern, die sie mit der Marke KPMG Law assoziieren und von uns kennen und erwarten.“

Dr. Alexander Insam, Partner am Standort Frankfurt und CHRO, kommentiert die neue Aufstellung ebenfalls positiv: „Ich freue mich, dass wir als KPMG Law mit unserer gezielten Ausrichtung als eine der führenden MDP Kanzleien nicht nur immer mehr talentierte Berufseinsteiger begeistern und für uns gewinnen, sondern auch hoch qualifizierte erfahrene Kollegen. Teamwork ist für uns der Schlüssel zum Erfolg und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen.“

 

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG Law berät ORAFOL Europe GmbH

Marktexpansion: KPMG Law berät ORAFOL Europe GmbH bei Zukäufen in Australien Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) hat zusammen mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft...
Mehr

Ausgezeichnet: Handelsblatt und US-Verlag Best Lawyers küren KPMG Law Anwälte zu den besten Deutschlands

Mit dazu gehören schon zum wiederholten Mal Dr. Ulrich Thölke, Experte im Bereich Gesellschaftsrecht und Dr. Mario Mathias Ohle, Experte im Bereich (Vergabe-) IT-Recht. Ebenfalls...
Mehr

Wissenschaft & Recht | Ausgabe 32

Tax Compliance Systeme: Neue Anforderungen ab 2018 auch für Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Mehr

Bundesgerichtshof: Tatentdeckung im Steuerstrafrecht auch durch ausländische Behörden möglich / Bedeutung eines effizienten Compliance-Systems sowie dessen Optimierung nach Rechtsverstößen als Strafzumessungskriterium

Das Urteil (BGH Urt. v. 09.05.2017; Az.: 1 StR 265/16) Der Angeklagte, leitender Angestellter eines deutschen Rüstungsunternehmens, war in erster Instanz vom LG München I...
Mehr
KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist. Schließen