Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

KPMG Law und KPMG beraten LOVE & Food Restaurant Holding s.r.o. bei Umstrukturierung der Vapiano-Gruppe

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) haben die LOVE & Food Restaurant Holding s.r.o. in enger Zusammenarbeit rechtlich bzw. steuerlich bei der grenzüberschreitenden Umstrukturierung der Vapiano-Gruppe beraten.

Die LOVE & Food Restaurant Holding s.r.o., eine tschechische Gesellschaft mit Sitz in Prag, hat nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Vapiano SE diverse Assets der Vapiano-Gruppe, insbesondere die Anteile an deren deutschen Gesellschaften, erworben. Die Vapiano-Gruppe betreibt weltweit Restaurants unter dem Konzept „Fresh Casual Dining“. Nach dem Erwerb der Assets aus der Vapiano-Gruppe war es das Ziel von LOVE & Food, die Gruppe neu zu strukturieren und Synergien besser zu nutzen. Dazu waren insbesondere grenzüberschreitende Verschmelzungen deutscher Gesellschaften auf tschechische Gesellschaften vorgesehen.

KPMG Law übernahm die rechtliche Beratung, Strukturierung und Begleitung der grenzüberschreitenden Verschmelzungen sowie der hierfür erforderlichen Maßnahmen, erstellte die zugrundeliegende Dokumentation und koordinierte die Umstrukturierung in rechtlicher Hinsicht mit allen Beteiligten im In- und Ausland.

KPMG entwickelte im Rahmen der steuerlichen Beratung und Strukturierung die Zielstruktur der Vapiano-Gruppe sowie die einzelnen Schritte zu deren Erreichung und koordinierte die gesamte Umstrukturierung in steuerlicher Hinsicht mit allen Beteiligten im In- und Ausland.

Besonderes Augenmerk verlangten der grenzüberschreitende Sachverhalt und die daraus resultierenden Anforderungen in rechtlicher beziehungsweise steuerlicher Hinsicht sowie der erhöhte Kommunikations- und Koordinationsbedarf mit den tschechischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterkollegen.

Falko Fiedler, Partner bei KPMG, berät die Vapiano-Gruppe und deren Gesellschafter seit vielen Jahren steuerlich und stellte auf dieser Basis den Kontakt zu KPMG Law her.

Berater LOVE & Food Restaurant Holding s.r.o.:

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Dr. Christian Nordholtz, Co-Federführung, Partner, Dr. Dimitri Immermann, Manager, beide Hannover, Thomas Papasikas, Manager, Bielefeld; Frederik Wesch, Associate, Sandra Horn, Associate, beide Hannover, alle Corporate/M&A

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Falko Fiedler, Co-Federführung, Partner, Elena Weinberger, Senior Manager, Christian Sonntag, Senior Manager, Jennifer Zimmermann, Assistant Manager, alle Hannover

 

Über KPMG Law

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) ist eine dynamisch wachsende, international ausgerichtete multidisziplinäre Kanzlei. Gegründet im Jahr 2007 sind wir heute an 16 deutschen Standorten mit über 350 Anwälten vertreten, die unsere Mandanten persönlich und bedarfsorientiert beraten. Auch bei internationalen Fragestellungen bieten wir fundierte Unterstützung: Unsere Anwälte können jederzeit auf das weltweite Netzwerk von KPMG Law sowie über ihre Kooperationspartnerin KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft auf das KPMG-Netzwerk zurückgreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG Law berät die Gesellschafter der Petermann GmbH beim Verkauf der Gesellschaft an die Human Care HC AB

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat die Gesellschafter der Petermann GmbH rechtlich beim Verkauf sämtlicher Geschäftsanteile an der Petermann GmbH beraten.
mehr

KPMG Law berät Lehrieder-Familiengesellschafter bei Übernahme durch NürnbergMesse

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG LAW) hat die Familiengesellschafter der Lehrieder Catering-Party-Service GmbH & Co. KG bei der Übernahme durch die NürnbergMesse GmbH beraten.
mehr

Wissenschaftsrat veröffentlicht Positionspapier: „Impulse aus der COVID-19-Krise“

Der Wissenschaftsrat hat sich in einem im Januar veröffentlichten Positionspapier mit den Auswirkungen der COVID-19-Krise auf das Wissenschaftssystem beschäftigt und kleinteilig aufgezeigt, welche Herausforderungen sich...
mehr

Zeitenwende: Transparenzregister als Vollregister und weitere wesentliche Änderungen – der Regierungsentwurf zum Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz

I. Transparenzregister als Vollregister Basierend auf einem Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen vom 23. Dezember 2020 folgt jetzt (recht zügig) der Regierungsentwurf, der sich auf...
mehr