Pressemitteilungen
Claudia Endter
Ansprechpartner
Claudia Endter
Pressemitteilungen

KPMG Law und KPMG begleiten Questel beim Erwerb von Anteilen an innosabi

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) haben gemeinsam die Questel Germany Holding GmbH beim Erwerb von Anteilen an der innosabi GmbH, dem Abschluss eines Shareholder Agreements mit den Gründern der innosabi GmbH sowie der Verhandlung der Finanzierungsdokumentation beraten.

Die innosabi GmbH innosabi ist ein Anbieter von Softwarelösungen für kollaboratives Innovations- und Ideenmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in München wurde 2010 von Catharina van Delden, Jan Fischer, Hans-Peter Heid und Moritz Sebastian Wurfbaum gegründet. Innosabi beschäftigt 55 Mitarbeiter und bietet seinen Kunden Software und Methodenwissen, mit der sie ihre Innovationsprozesse transformieren können, indem sie eine offene Zusammenarbeit mit Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und anderen relevanten Stakeholdern ermöglichen.

Die Questel-Gruppe ist ein Anbieter von End-to-End-Lösungen für geistiges Eigentum für mehr als 6.000 Kunden und 1 Million Nutzer in 30 Ländern. Sie bietet eine Software-Suite für die Suche, Analyse und Verwaltung von Erfindungen und IP-Assets. Mit dem Erwerb verfolgt Questel die Erweiterung ihres Angebotsportfolios.

Die Beratung durch KPMG Law bezog sich umfassend auf den gesamten Transaktionsprozess und den deutsch-rechtlichen Teil der Finanzierung. KPMG übernahm die steuerliche Beratung und Strukturierung der Transaktion sowie die Finance Due Diligence.

Berater Questel Germany Holding GmbH:

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Deutschland: Lars A. Meixner LL.M., Partner, Stuttgart, Maximiliane Prüm, Senior Manager, Düsseldorf, beide Federführung, Irina Grillmeier, Senior Managerin, Stuttgart, Patrick Winter, Manager, Stuttgart, alle Corporate/M&A; Andreas Pruksch, Senior Manager, Stuttgart, Arbeitsrecht; Dr. Gerrit Rixen, Partner, Köln, Dr. Hannes Schwinn, Senior Manager, Stuttgart, beide Kartellrecht; Dr. Thomas Beyer, Senior Manager, Berlin, IP-Recht; Maik Ringel, Senior Manager, Datenschutzrecht: Associates: Moritz Graf Stenbock-Fermor, Düsseldorf, Corporate/M&A, Giorgina Cavallo, Berlin, IP-Recht, Sandra Zeis, Essen, Pia Neuhaus, Essen, beide Datenschutzrecht; Miriam Bouazza, Partner, Frankfurt, Dr. Anna-Luise Achenbach, Senior Associate, Frankfurt, beide Finance.

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Florian Geiger, Partner, Stuttgart, Marco Piltz, Senior Manager, Stuttgart, beide M&A Tax; Philip Grindley, Partner, Frankfurt, Moritz Friederich, Senior Manager, Köln, beide Deal Advisory Transaction Services.

Berater Gesellschafter innosabi GmbH

Flick Gocke Schaumburg: Dr. Fred Wendt, Partner, Christian Zimmermann, Assoziierter Partner

 

Über KPMG Law

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) ist eine dynamisch wachsende, international ausgerichtete multidisziplinäre Kanzlei. Gegründet im Jahr 2007 sind wir heute an 16 deutschen Standorten mit über 350 Anwälten vertreten, die unsere Mandanten persönlich und bedarfsorientiert beraten. Auch bei internationalen Fragestellungen bieten wir fundierte Unterstützung: Unsere Anwälte können jederzeit auf das weltweite Netzwerk von KPMG Law sowie über ihre Kooperationspartnerin KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft auf das KPMG-Netzwerk zurückgreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG Law berät BRAVAT bei Erwerb von Rational Einbauküchen

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) hat die internationale Bravat Gruppe bei einer komplexen Übernahme des Geschäfts der Rational Einbauküchen GmbH samt ihrer britischen...
mehr

KPMG Law verstärkt M&A-Praxis am Standort Stuttgart mit Partnerzugang

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) gewinnt Dr. Andreas Vath als Partner für die M&A-Praxis am Standort Stuttgart.
mehr

„Corona-konforme“ Ernennung von Beamtinnen und Beamten

Seit Beginn der Corona-Pandemie stehen die Dienstherren vor einigen Herausforderungen. Eine davon ist die Ernennung von Beamtinnen und Beamten unter Einhaltung von Abstandsgebot und Hygienekonzepten.
mehr

Der Berliner Mietendeckel ist verfassungswidrig – Was bedeutet das für Vermieter und Mieter?

Der in Berlin seit dem 23. Februar 2020 geltende Mietendeckel wurde durch das Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt (Beschluss vom 25. März 2021, 2 BvF 1/20, 2 BvL 4/20, 2 BVL 5/20). Das Land...
mehr