Pressemitteilungen
Ursula Stollwerck
Ansprechpartner
Ursula Stollwerck
Stuttgart, 20.03.2019
Pressemitteilungen

KPMG Law und EQS Group kooperieren bei IT-basierten Hinweisgebersystemen

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) und die EQS Group, ein führender Technologieanbieter im Bereich Corporate Compliance, sind eine Kooperation für ein Hinweisgebersystem und Case Management als ganzheitliche Compliance-Lösung eingegangen.

Ein Hinweisgebersystem ist Kernbestandteil eines jeden Compliance-Management-Systems. Auch der Deutsche Corporate Governance Kodex empfiehlt ausdrücklich die Einrichtung eines Hinweisgebersystems. Die Kooperation von KPMG Law und der EQS Group bietet eine ganzheitliche Compliance-Lösung, bestehend aus einem vertraulichen Meldekanal und anschließendem Case Management, die alle technischen und rechtlichen Aspekte abdeckt.

„Aus der sanktionsbewehrten Pflicht zur Vermeidung von Rechtsverstößen folgt die Organisationspflicht der Geschäftsleitung, eine ausreichende Kontrolle des Unternehmenshandelns zu ermöglichen. Wesentliche Voraussetzung dafür ist, den Informationsfluss und die Kommunikation im Unternehmen so zu organisieren, dass die Geschäftsleitung alle risikorelevanten Informationen erhält.“ so Dr. Bernd Federmann, Partner bei KPMG Law. „Ein richtig gestaltetes und betriebenes Hinweisgebersystem schützt Hinweisgeber und die von Hinweisen Betroffenen, bietet ein Frühwarnsystem zur Risikokontrolle und trägt zum Schutz des Unternehmens und der Geschäftsleitung vor Haftung im Fall von Compliance-Verstößen bei.“

Im Rahmen der Kooperation stellt die EQS Group die technische Implementierung und den technischen Betrieb des IT-basierten Meldesystems „EQS Integrity Line“, über das Hinweisgeber anonym und sicher Meldungen abgeben können. EQS Integrity Line erfüllt die aktuell geltenden Anforderungen an ein effizientes Case Management – vom Hinweiseingang bis zum Abschlussbericht. Das cloud-basierte Tool ist anwenderfreundlich und ist in über 50 Sprachen verfügbar.

KPMG Law bietet als Full Service Law Firm mit internationalem Kanzleinetzwerk die rechtssichere Implementierung des Systems an – weltweit. Im Regelbetrieb des Hinweisgebersystems entlastet KPMG Law Unternehmen und übernimmt die Vorsortierung und Plausibilitätsprüfung eingehender Hinweise sowie die Fallaufbereitung und rechtliche Würdigung mit Handlungsempfehlungen – kompetent in allen Rechtsgebieten und mit kalkulierbarem Aufwand. In Zusammenarbeit mit der Abteilung Compliance & Forensic der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (KPMG) kann KPMG Law zudem unternehmensinterne Untersuchungen aus einer Hand anbieten. „Mit dieser Kooperation setzen wir einen weiteren Schritt zur Umsetzung unserer Legal-Tech-Strategie“, erläutert Dr. Konstantin von Busekist, Partner und Leiter Compliance- und Wirtschaftsstrafrecht bei KPMG Law. „Unser Ansatz ist, unsere Services mit marktrelevanten Technologieplattformen zu verbinden und unseren Mandanten zusammen mit unserer rechtlichen Expertise auch prozessuale Beratung und technologische Kompetenz zur Verfügung zu stellen.“ Alexander Geschonneck, der bei KPMG das Compliance & Forensic Team leitet, ergänzt: „Technologie ist ein wesentlicher Baustein, die sich ergänzenden Leistungsangebote von KPMG Law und der KPMG AG Wirtschaftschaftsprüfungsgesellschaft für den gesamten Compliance Lifecycle des Mandanten anzuwenden“.

„Die EQS Group hat ein gleiches Verständnis von der Wichtigkeit von Hinweisgebersystemen und freut sich, dass KPMG Law künftig EQS Integrity Line als technische Basis für ein ganzheitliches Hinweisgebersystem heranzieht“, freut sich Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group, auf die Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG Law stärkt mit Dr. Ariane Loof den Bereich Datenschutz am Standort Berlin

Zum 1. Juli 2019 tritt Dr. Ariane Loof als Senior Managerin im Bereich Compliance und Datenschutz mit Schwerpunkt Datenschutz, IP und IT in die KPMG...
mehr

KPMG Law berät Novoferm beim Erwerb der schwedischen Robust-Gruppe

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) hat die Novoferm Germany GmbH beim Erwerb der schwedischen Robust-Gruppe vom skandinavischen Private-Equity-Investor Norvestor beraten.
mehr

Erfordert der Niedrigzins eine Rückstellungsbildung für Pensionsverpflichtungen über Pensionskassen und rückgedeckte Unterstützungskassen?

Direktversicherungen, Pensionskassen und rückgedeckte Unterstützungskassen werden für die Durchführung der betrieblichen Altersversorgung häufig herangezogen. Ihr Vorteil: In aller Regel werden weder in der lokalen (HGB)...
mehr

Compliance bei Corporate-Venture-Capital-Transaktionen

Die Beteiligung an einem Start-up bietet für einen Corporate Investor viele Vorteile, kann aber auch dazu führen, dass er sich Compliance-Risiken einkauft. Die Compliance Due...
mehr
KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist. Schließen