Pressemitteilungen
Frankfurt, 25.09.2020
Pressemitteilungen

KPMG Law mit dem PMN Management Award für Covid-19-Informationskampagne ausgezeichnet

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat mit ihrer Informationskampagne rund um die Covid-19-Pandemie den diesjährigen Award des Professional Management Networks (PMN) in der Kategorie Geschäftsentwicklung gewonnen.

Bei den zwölften PMN Management Awards wurde KPMG Law in der Kategorie Geschäftsentwicklung mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Im Rahmen der feierlichen Gala am 24. September 2020 in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main nahm Mathias Oberndörfer, Geschäftsführer von KPMG Law, die Auszeichnung entgegen.

Der erste Platz wurde für die Informationskampagne zu rechtlichen Fragen rund um Covid-19 verliehen. Als Anfang des Jahres deutlich wurde, dass sich Covid-19 zu einer Pandemie entwickeln und alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche betreffen würde, stellte die Corona Task Force von KPMG Law bereits am 5. März eine Covid-19-Website zu den wichtigsten Rechtsfragen auf Deutsch und Englisch online. Darunter finden sich Themen zu Arbeitsrecht, Handels- und Vertragsrecht, Datenschutzrecht, Compliance/Unternehmensorganisation, Öffentliches Recht und Versicherungsrecht.

Ergänzend zur Website entwickelte die Task Force ein breit gefächertes Informationsangebot:

  • 24/7 Telefonhotline
  • Beantwortung von E-Mail-Anfragen
  • Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu rechtlichen Aspekten der Pandemie auf Deutsch und Englisch
  • Online-Tool „Kurzarbeitergeld-Assistent“ zur vereinfachten Antragstellung
  • Rund 30 Webinare mit insgesamt etwa 6.000 Teilnehmern zu Themen wie Auswirkungen der Pandemie auf die Start-up-Branche oder Tipps für die Beantragung von Fördermitteln.

In der Laudatio hob die Jury hervor, dass das Angebot von Anfang an und durchgehend kostenfrei und allgemein zugängig konzipiert war. „Es ging uns um Erste Hilfe in Rechtsfragen“, erläutert KPMG Law-Geschäftsführer Oberndörfer das Vorgehen. „Viele Unternehmen waren in den ersten Wochen und Monaten der Pandemie mit denselben Fragestellungen konfrontiert. Hier wollten wir eine schnelle erste Orientierung geben, und die vielen positiven Rückmeldungen haben uns weiter darin bestätigt.“

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG Law berät K+S bei Joint Venture mit Remondis

KPMG Law hat die börsennotierte K+S AG bei Gründung eines Joint Venture mit der Remondis-Gruppe für langfristige und ressourcenschonende Entsorgungslösungen beraten.
mehr

KPMG Law verstärkt M&A-Praxis mit Partnerzugang

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) gewinnt Dr. Ian M. Maywald als Equity Partner für die M&A-Praxis am Standort München.
mehr

Förderung der Digitalisierung im Bildungssektor: Was müssen Schulen wissen?

Die Frage der Digitalisierung an Schulen ist nicht nur deshalb aktuell, weil der Präsenzunterricht im Frühjahr 2020 angesichts der Covid-19-Pandemie zeitweise untersagt wurde. Weil sich...
mehr

Auswirkungen des geplanten Verbandssanktionengesetzes auf das Steuerstrafrecht

Bereits heute steht die Verhängung von Geldbußen gegen Unternehmen häufig in Zusammenhang mit Steuerstraftaten und -ordnungswidrigkeiten. Nach dem Inkrafttreten des geplanten Verbandssanktionengesetzes wird die Sanktionierung...
mehr