Pressemitteilungen
Bremen, 02.09.2020
Pressemitteilungen

KPMG Law berät Die Sparkasse Bremen AG beim Verkauf der Freie Internationale Sparkasse an das Schütz Family Office

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat Die Sparkasse Bremen AG bei der Veräußerung sämtlicher Aktien der Freie Internationale Sparkasse S.A. an das Schütz Family Office umfassend rechtlich beraten.

Die ursprünglich von der Sparkasse Bremen als luxemburgische Niederlassung gegründete Freie Internationale Sparkasse (FIS) ist als eigenständiges Kreditinstitut tätig und betreut vorwiegend Kundinnen und Kunden im institutionellen Bereich. Darüber hinaus bietet die Privatbank Publikumsfonds sowie Vermögensverwaltungsprodukte an.

Käufer ist der österreichische Unternehmer und Gründer des europaweit tätigen Asset Managers C-QUADRAT Investment Group, Alexander Schütz. Schütz, der im Aufsichtsrat der Deutsche Bank AG sitzt, erwirbt über sein Family Office 100 Prozent der Anteile an der FIS und steigt damit in die Geschäftsbereiche Private Banking und Wealth Management ein.

KPMG Law übernahm im Rahmen der Transaktion unter der Federführung von KPMG Law-Partner Boris Schilmar und Senior Manager Sebastian Stöhr die umfassende Beratung bei der Transaktionsstrukturierung sowie der Gestaltung und Verhandlung der der Transaktion zugrundeliegenden Verträge und gesellschaftsrechtlichen Dokumente. KPMG Law arbeitete dabei eng mit den Experten der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus den Bereichen Financial Services Deal Advisory und M&A Tax zusammen, die die steuerliche und wirtschaftliche Beratung übernahmen. Der Kontakt zum Mandanten kam dabei über Marc Oliver Poggel und David Vogeler aus dem Bereich Financial Services Deal Advisory zustande. Die luxemburgische Rechtsanwaltskanzlei Wildgen unterstützte KPMG Law bei sämtlichen Aspekten rund um das luxemburgische Recht.

Thomas Fürst, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bremen, dazu: “Die Freie Internationale Sparkasse S.A. ist am luxemburgischen Markt sehr erfolgreich etabliert. Im Rahmen der Fokussierung auf unser Kerngeschäft am Standort Bremen haben wir uns für den Verkauf unserer Privatbank entschieden. Wir freuen uns, mit Alexander Schütz einen Partner mit einer großen Expertise im Asset Management gefunden zu haben, und sind zuversichtlich, dass unsere Kundinnen und Kunden weiterhin ihre Bankgeschäfte in gewohnter Qualität erledigen können“.

Berater Die Sparkasse Bremen AG

KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Dr. Dr. Boris Schilmar (Federführung, Partner, Corporate/M&A, Head of International Business, Düsseldorf), Dr. Andreas Wieland (Partner, Legal Financial Services, Frankfurt am Main), Sebastian Stöhr, LL.M. (Senior Manager, Corporate/M&A, Düsseldorf), Maik Ringel (Senior Manager, Legal Financial Services, Leipzig), Xiao Zhang (Manager, Legal Financial Services, Frankfurt am Main), Dr. Anna Melikov (Manager, Corporate/M&A, Düsseldorf), Moritz Graf Stenbock-Fermor (Senior Associate, Corporate/ M&A, Düsseldorf)

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Marcus Aberl (Partner, M&A Tax), Thomas Blatnik (Senior Manager, M&A Tax, beide München), Marc Oliver Poggel (Partner, Financial Services Deal Advisory, Essen), David Vogeler (Senior Manager, Financial Services Deal Advisory, Frankfurt am Main), David Bartenbach (Manager, Financial Services Deal Advisory, Frankfurt am Main), Benedikt Kolling (Manager, Financial Services Deal Advisory, Frankfurt am Main), Lukas Wenner (Assistant Manager, Financial Services Deal Advisory, Frankfurt am Main)

Wildgen S.A. (Luxemburg): Mevlüde-Aysun Tokbag (Partner, Corporate/M&A), Garry Reuland (Corporate/M&A, Associate)

Inhouse: Wolfgang Taden (Prokurist, Direktor Gesamtbanksteuerung), Daniel Schröder (Prokurist, Leiter Finanzen)

Berater Alexander Schütz

Inhouse: Dr. Markus Schachner (zukünftiger CEO), Mag. Markus A. Ullmer (zukünftiger Aufsichtsratsvorsitzender), Mag. Michael Radner (General Counsel Schütz Family Office), Martin Schindler, MSc (Investment Manager Schütz Family Office)

PwC Legal Österreich (Wien): Dr. Lukas Röper, LL.M. (Federführung), Mag. Irene Eckart B.A. (Regulatory) mit externer Unterstützung von WP, StB, AbgzSV, GenRev, Mag. Markus Kern (Financial Advisory)

Loyens & Loeff (Luxemburg): Michael Schweiger (Federführung), Adrien Pierre, LL.M. (Banking & Finance), Charles Cahoua (Banking & Finance)

Pinsent Masons (Frankfurt): Dr. Markus J. Friedl, LL.M. (Transactional Services)

 

Über KPMG Law

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) ist eine dynamisch wachsende, international ausgerichtete multidisziplinäre Kanzlei. Gegründet im Jahr 2007 sind wir heute an 16 deutschen Standorten mit über 350 Anwälten vertreten, die unsere Mandanten persönlich und bedarfsorientiert beraten. Auch bei internationalen Fragestellungen bieten wir fundierte Unterstützung: Unsere Anwälte können jederzeit auf das weltweite Netzwerk von KPMG Law sowie über ihre Kooperationspartnerin, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, auf die KPMG-Organisation von unabhängigen Mitgliedsfirmen zurückgreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG Law und KPMG beraten ElringKlinger bei Joint Venture mit Plastic Omnium

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft haben gemeinsam die ElringKlinger AG bei der Gründung eines Brennstoffzellenstacks-Joint-Ventures mit der französischen Plastic Omnium...
mehr

KPMG Law begleitet Rechtsabteilungen bei digitaler Transformation

KPMG Law berät mit dem neuen globalen Service „Legal Operations Transformation Services“ Rechtsabteilungen bei der Digitalisierung und Automatisierung ihrer internen Prozesse.
mehr

Förderung der Digitalisierung im Bildungssektor: Was müssen Schulen wissen?

Die Frage der Digitalisierung an Schulen ist nicht nur deshalb aktuell, weil der Präsenzunterricht im Frühjahr 2020 angesichts der Covid-19-Pandemie zeitweise untersagt wurde. Weil sich...
mehr

BMJV veröffentlicht Referentenentwürfe – Verbraucherschutz erhält Einzug in Compliance!

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat am 3. und 4. November 2020 insgesamt drei Referentenentwürfe veröffentlicht, mit denen die Regelungen der EU-Richtlinie...
mehr