Suche
Contact
Brücke über dem Meer

KPMG Law meets Future

Trendbasierte Perspektive auf zukünftige Rechtsfragen

Lassen Sie sich inspirieren durch unsere Podcast-Reihe „KPMG Law meets Future – trendbasierte Perspektive auf zukünftige Rechtsfragen“. In den 10-15-minütigen Folgen geben Ihnen Expert:innen von KPMG Law und der Zukunftsberatung Z_punkt GmbH einen kurzen Vorgeschmack auf die Welt in 2030, 2040 und 2050 und wie diese dann aussehen könnte. Viel Spaß beim Reinhören.

Hören Sie unseren Podcast „KPMG Law on air“ gerne auf Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Soundcloud.

Alle Folgen

  • #1 Was kann man über die Zukunft wissen?

    Wie wird sich unsere Welt in 2030, 2040 oder 2050 verändert haben? Mit welchen Neuerungen im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz rechnen Zukunftsforscher und welche Rechtsfragen ergeben sich daraus? Andreas Neef, Managing Partner der Zukunftsberatung Z_punkt und Dr. Konstantin von Busekist, Managing Partner von KPMG Law sprechen über die wichtigsten Zukunftstrends und die Bedeutung der Zukunftsforschung für die Rechtsberatung.

  • #2 Wie wird das „New Normal“ in Zukunft aussehen?

    Wie wandelt sich die Gesellschaft und wie schnell? Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel auf die Menschen selbst, auf deren Gesundheit, deren Wohnorte, auf die Mobilität und die Arbeitswelt und damit auch auf die Wirtschaft und das Rechtssystem? Neue Freiheiten werfen neue Rechtsfragen auf. Andreas Neef, Managing Partner von Z_punkt, und Dr. Moritz Püstow, Partner bei KPMG Law, veranschaulichen, was der gesellschaftliche Wandel im Einzelnen bedeutet und wie sich Lebensstile und die Lebenswelt der Gesellschaft zukünftig verändern können.

  • #3 Welche Auswirkungen hat Technologie in Zukunft?

    Technologien werden immer autonomer. Die virtuelle und die wirkliche Welt vermischen sich immer mehr. Wie wollen wir als Gesellschaft mit diesem Wandel umgehen und welche rechtlichen Probleme werfen die neuen Technologien auf? Philipp Glock, Partner bei KPMG Law, hat ein Gespür für Trends und Entwicklungen und möchten den Mandaten frühzeitig rechtliche Lösungen anbieten. Dr. Anna-Kristine Wipper, ebenfalls Partnerin bei KPMG Law, skizziert, welche rechtlichen Probleme das Metaverse mit sich bringt. Die KPMG Law-Expert:innen diskutieren mit Foresight Director Sivert von Saldern von Z_punkt über die Zukunft der Technologie.

  • #4 Wie wird die Wirtschaft in 10-20 Jahren aussehen?

    Wie wird sich die Wirtschaft verändern? Laut Foresight Director Kai Jannek von Z_punkt ist in den kommenden zehn Jahren mit einem Wachstum von 30 % zu rechnen. Industrie 4.0 mit Geschäftsmodellen wie Predictive Retailing wird dann vermutlich Standard sein. Auch die zunehmende Dominanz Chinas wird die Weltwirtschaft prägen. Die KPMG Law-Partnerinnen Dr. Christine Heeg-Weimann und Dr. Anna-Kristine Wipper erläutern, welche vielfältigen rechtlichen Probleme sich daraus ergeben können.

  • #5 Umwelt und Nachhaltigkeit in der Politik im Jahr 2030

    Die Klimaneutralität ist wohl die größte Transformationsaufgabe in der Historie der Menschheit. Die ökologischen Herausforderungen werden zu massiven Umbrüchen in der Industrie führen, erklärt Holger Glockner, Managing Partner von Z_punkt. Gleichzeitig können aber auch viele neue Geschäftsmodelle entstehen. Dr. Moritz Püstow, Partner bei KPMG Law, glaubt, dass die Dimension des Wandels immer noch unterschätzt wird und die auf uns zukommenden Umwälzungen noch viel tiefgreifender sein könnten als bisher angenommen.

  • #6 Wie werden Politik und Staat sich bis 2030 verändern?

    Auf welche politischen Entscheidungen müssen die Unternehmen sich in den kommenden Jahren einstellen? Laut Dr. Konstantin von Busekist, Managing Partner von KPMG Law, greifen staatliche Regulatorien bereits heute stark in die Binnenorganisation der Unternehmen ein. Er rechnet damit, dass die Spielräume für die Wirtschaft in Zukunft noch enger werden. Holger Glocker, Managing Partner von Z_punkt, sieht noch eine andere Entwicklung: Neue Partizipationsformen treten neben die Aktivität der Parteien und nehmen Einfluss auf die Politik. Er hält es für möglich, dass eine neue Regulationslogik entsteht und Machtzentren sich verschieben.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Konstantin von Busekist

Managing Partner
Leiter Global Compliance Practice
KPMG Law EMA Leader

Tersteegenstraße 19-23
40474 Düsseldorf

tel: +49 211 4155597123
kvonbusekist@kpmg-law.com

© 2023 KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, assoziiert mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, einer Aktiengesellschaft nach deutschem Recht und ein Mitglied der globalen KPMG-Organisation unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KPMG International Limited, einer Private English Company Limited by Guarantee, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten. Für weitere Einzelheiten über die Struktur der globalen Organisation von KPMG besuchen Sie bitte https://home.kpmg/governance.

KPMG International erbringt keine Dienstleistungen für Kunden. Keine Mitgliedsfirma ist befugt, KPMG International oder eine andere Mitgliedsfirma gegenüber Dritten zu verpflichten oder vertraglich zu binden, ebenso wie KPMG International nicht autorisiert ist, andere Mitgliedsfirmen zu verpflichten oder vertraglich zu binden.

Scroll