Mandanten-Informationen
Mandanten-Informationen
Bank- und Kapitalmarktrecht Januar 2019

Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfond

Am 10. Januar 2019 hat die Europäische Kommission den bei KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) in Auftrag gegebenen Report über die Funktionsweise der Bestimmungen der „Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds“ (Alternative Investment Fund Managers Directive, oder kurz AIFMD) veröffentlicht.

Ein Cross-Service Team aus Spezialisten der KPMG Law, geleitet durch Ulrich Keunecke, der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, insbesondere des KPMG EU Services Team unter Leitung von Olaf Buske, sowie des globalen KPMG Netzwerkes hatte in den letzten 15 Monaten im Auftrag der EU Kommission die Auswirkungen der AIFMD auf den Asset Management Markt untersucht. Hintergrund ist die Vorgabe von Art. 69 AIFMD, wonach die EU-Kommission aufgerufen ist, die AIFMD auf ihre Zielerreichung im Lichte der Anwendungserfahrung zu überprüfen. Der Report ist ein wichtiger Bestandteil dieser Überprüfung.

Großer Dank gilt den nationalen Aufsichtsbehörden für die Unterstützung sowie allen Teilnehmern der Online-Umfrage und Experteninterviews.

Die offizielle Veröffentlichungsmitteilung und der Report können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://ec.europa.eu/info/publications/190110-aifmd-operation-report_en

Ansprechpartner:

KPMG Law

Das könnte Sie auch interessieren

Societas Europaea (SE) – Update Leiharbeitnehmer und unternehmerische Mitbestimmung

Ein im Juni 2019 ergangener Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hat Auswirkungen auf das maßgebliche Mitbestimmungsniveau in Unternehmen und Unternehmensgruppen, in denen Leiharbeitnehmer beschäftigt werden: BGH,...
mehr

Lobbyismus und Compliance

Viele Unternehmen erfassen ihre Lobbying-Aktivitäten nicht oder nicht hinreichend systematisch im Rahmen der präventiven Compliance. Bezieht ein Unternehmen das Thema aber nur punktuell in die...
mehr

Das neue Geschäftsgeheimnisgesetz

Das neue Geschäftsgeheimnisgesetz - Handlungsbedarf für Forschungseinrichtungen und Universitäten Der Schutz unternehmerischen Know-hows hat seit jeher einen hohen Stellenwert. Dessen Sicherung birgt eine erhebliche wirtschaftliche...
mehr

KPMG Law baut mit Simon Ahammer Legal Tech-Expertise weiter aus

Die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH investiert weiter in ihre Kapazitäten im Bereich Legal Tech und verstärkt sich mit Simon Ahammer am Standort München.
mehr
KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist. Schließen